Forderungsmanagement

Schleppende Zahlungseingänge sind ein Hauptproblem vieler Unternehmen. Es ist zwar nicht immer möglich gegen Vorschusszahlungen zu arbeiten, es bestehen jedoch zahlreiche Möglichkeiten eigene Forderungen abzusichern. Von besonderer Wichtigkeit ist es jedoch die Grundlagen für ein effektives Forderungsmanagement schon frühzeitig bei der Gestaltung der Verträge und Rechnungen zu  setzen.  Wir informieren Sie über sinnvolle Maßnahmen und geben Ihnen Hinweise für eine rechtssichere Umsetzung. Wir beraten und vertreten Sie zunächst außergerichtlich und versuchen auf diesem Weg Ihre Forderungen beizutreiben und somit auch eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden.  Ferner betreiben wir für Sie das Mahnwesen und bereiten falls notwendig Ratenzahlungsvereinbarungen mit den Schuldnern vor. 

Sollten die außergerichtlichen Bemühungen erfolglos bleiben, machen wir Ihre Forderungen im gerichtlichen Mahnverfahren geltend und setzen Ihre Ansprüche danach  im Wege der Zwangsvollstreckung durch. Der Zwangsvollstreckung unterliegt sowohl das bewegliche wie auch das unbewegliche Vermögen des Schuldners, sowie seine Forderungen (z.B. Lohnforderungen, Girokonten) und Rechte (Pfandrechte etc.).